Telefon:

Fax:

+43 732 701 301-9

Freistädterstraße 54

4040 Linz/Urfahr

Email: office@wohnpoint.at

  • Facebook - White Circle
  • Twitter - White Circle
  • Google+ - White Circle
  • Pinterest - White Circle
Impressum | Barrierefreiheit | Datenschutzerklörung
 
Firmenbuchnummer: FN 87768 x
UID-Nr.: ATU22749300

© 2020. Wohnpoint Planungs- und Einrichtungs GmbH. ​

All rights reserved.

Dezember ist Kekse-Zeit!

December 4, 2014

Linzer Augen & Rumkugeln für die Weihnachtszeit

 

Weihnachten rückt näher, die Straßen sind schon weihnachtlich geschmückt, es wird kälter und duftet nach Keksen, Punsch und Glühwein - das ist die Adventzeit! :)

 

Damit kehrt auch wieder die Zeit ein, in der in vielen Familien Kekse gebacken werden, um das Warten auf das Christkind zu versüßen.

 

Und das ist auch unser heutiges Thema: Linzer Augen & Rumkugeln - einer der Klassiker in der Weihnachtsbäckerei.

 

Ich war fleißig und habe mich ans Backen gemacht. Wie auch Ihr die zwei weihnachtlichen Köstlichkeiten 'nachbacken' könnt, findet Ihr unten:

 

 

Linzer Augen

Und so geht's:
 

Zutaten:

  • 34 dag griffiges Mehl

  • 24 dag Butter

  • 14 dag Staubzucker

  • 17 dag Mandeln gemahlen

  • 1 Löffel Zimt gemahlen

  • 2 Esslöffel Milch

  • Zitronenschale

  • etwas Salz

 

Infos:

Dauer - ca. 1 Stunde

Hitze - 180 °C, Ober- & Unterhitze

 

Zuerst wird die Butter im Mehl mit Hilfe eines Messers zerbröselt, dazu holt man die Butter idealerweise bereits etwas früher aus dem Kühlschrank (das spart Muskelkraft ;) ).

Sobald die Butter und das Mehl bestmöglich vermischt sind, gibt man einfach die restlichen Zutaten dazu und vermengt sie, bis ein gut verbundener Teig entstanden ist.

 

Danach lässt man ihn eine halbe Stunde kühlgestellt rasten (Achtung: nicht zu kalt, da der Teig sonst brüchig wird!).

 

Danach einfach den Teig dünn ausrollen (ausreichend Mehl verwenden, sonst klebt euch der Teig überall an und reißt), mit Linzer Augen-Ausstecher ausstechen, und bei circa 10 Minuten mit 180 °C Ober- & Unterhitze backen lassen.

Meine Empfehlung: 1 Blech mit Unterseite-, 1 Blech mit Oberseite-Keksen backen!

 

Sobald die Kekse fertig sind, etwas auskühlen lassen. Anschließend werden die Unterseiten mit Marmelade (ich nehme am liebsten Marillenmarmelade) bestreichen, Oberseite darauf geben, und abschließend mit Zucker bestreuen.

 

Guten Appetit!

 

 

 

 

Nachdem die Linzer Augen nun fertig sind, stürze ich mich in die Produktion von zahlreichen Rumkugeln -  mit viiiel Schokolade!

 

Und so geht's:
 

Rum-Schokokugeln

 

Zutaten:

10 dag Nüsse (ich empfehle bereits geriebene Nüsse - das spart etwas Arbeit!)

10 dag Schokolade

10 dag Staubzucker

1 Dotter

Rum nach Geschmack

Schokoladenstreusel / Krokant

kleine 'Hütchen' für die Rumkugeln

 

Zuerst die Schokolade reiben und die Nüsse anschließend dazugeben. Mit Zucker, Dotter und etwas Rum vermengen (Rum kann selbstverständlich auch weggelassen werden, dafür würde ich aber etwas Milch als Beigabe empfehlen, damit sich die Masse etwas binden kann), und aus der Masse kleine Kugeln formen. Ich forme die Kugeln schon mit einem Löffel etwas vor, damit mir die Kugel nicht in der Hand auseinander fällt.  Abschließend kann man die Rumkugeln noch in Schokoladenstreusel bzw. Krokant wälzen.

 

Lasst' sie Euch schmecken!

 

 

Was natürlich bei uns auch überhaupt nicht fehlen darf, sind die Lebkuchen. Seit Jahren nehmen wir dazu den Teig von Resch & Frisch, da der wirklich lecker schmeckt und einiges an Arbeit erspart.

 

Ich wünsche Euch viel Vergnügen beim Backen!

Welche Sorten gibt es denn bei Euch traditionell zu Weihnachten? :)

 

Liebe Grüße,

 

Julia | Wohnpoint

 

Please reload

Eure Kommentare.

Please reload

Letzter Post

Do-it-yourself Dekorationsideen für Weihnachten

December 13, 2014

1/3
Please reload

Archiv
Tags
Follow Us
  • Facebook-Classic
  • Twitter-Classic
  • Google + Classic
RSS Feed
Please reload